Kunstwerk: Neue Skulpturen-Edition „Herkules“ von Markus Lüpertz

Veröffentlicht am 25. November 2016, aktualisiert am 16. September 2019 unter Kunstwerke, Markus Lüpertz

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm

Die neue Skulpturen-Edition von Markus Lüpertz trägt den Titel HERKULES. Sie folgt einer Reihe von bildhauerischen und grafischen Arbeiten, in denen sich der Künstler mit Protagonisten der antiken Mythologie auseinandersetzt. Doch dieser HERKULES wirkt so ganz anders, als jener, den Markus Lüpertz 2011 in Kupfer stach. Die 2011er Version ist ein Herr schon reich an Jahren und mit lichtem Haupthaar dem, so scheint es zumindest, seine Keule aus dem Holz des Ölbaums eher als Stütze dient denn als Waffe. Und auch der 18 Meter hohe und über 20 Tonnen schwere Herkules im Gelsenkirchener Nordsternpark von 2010 steht bei Weitem nicht so selbstbewusst, ja geradezu herausfordernd auf dem Dach des THS-Turms wie dieser HERKULES 2016!

Der Kopf leicht angehoben richtet HERKULES seinen Blick über den Betrachter hinweg. Die schwere Keule lehnt schlagbereit zu seiner Linken, auf deren Ausformulierung Lüpertz – ein typisches Moment der Abstraktion bei ihm – verzichtet. Die Figur wirkt kräftiger, bereit zu handeln, so der Eindruck, der durch die leicht nach rechts geneigte Haltung des Oberkörpers noch verstärkt wird. Indes verhaltener als bei früheren Skulpturen ist die Bemalung. Leidglich Haupthaar und Bart sowie Wangen und Lippen sind farblich stärker akzentuiert. Die übrige Figur ist zurückhaltend in erdigen Tönen bemalt.

Einmal mehr stellt Markus Lüpertz keinen Gott dar. Vielmehr ist es ein Mensch, der sich in einem Geschichtsraum aus Mythen und Wahrheit bewegt. Das Titanische der Figur und ihrer Geschichte wird bei Lüpertz zum Wirklichen, Irdenen. Markus Lüpertz zeigt, dass er neben der großen Geste und der raumgreifenden Figur – zuletzt sein Uranus, knapp vier Meter hoch und rund 700 Kilogramm schwer, für Essen – auch die kleine Figur ausdrucksstark und erzählbar beherrscht.

 

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm

Markus Lüpertz: Herkules. 2016. Bronzeguss 45 x 19,5 x 17,7 cm


Markus Lüpertz
HERKULES

2016

Bronzeskulptur, handbemalt

45 x 19,5 x 17,7 cm

45 Exemplare zzgl. e. a.

 

Zum Shop

 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Künstlerbuch für Monheim am Rhein: Markus Lüpertz. Leda

Für den Landschaftsbalkon der Monheimer Straße hat Markus Lüpertz die sagenhafte Skulptur "Leda" erschaffen. Zur...

Markus Lüpertz. Mykenisches Lächeln – Ausstellung in...

Der Kosmos des Werkes von Markus Lüpertz unterliegt keiner stilbindenden Theorie, sondern folgt einzig und allein den...

Markus Lüpertz, Leda, 2019

Markus Lüpertz enthüllt seine Leda

Seit 1939 trägt die Stadt Monheim am Rhein die »Gänseliesel« im Wappen. Nun hat sich Markus Lüpertz der Monheimer...

Foto: Marion Vogel

Markus Lüpertz im Haus der Kunst München

Markus Lüpertz (1941) zählt zu den zentralen Figuren der deutschen Nachkriegskunst. Seit den sechziger Jahren hat er die...