Christo The London Mastaba, Wolfgang Volz

Das Projekt “Christo The London Mastaba” greift die häufige Auseinandersetzung Christo und Jeanne-Claude mit dem Gegenstand des Ölfasses als auch der Mastaba als eine Spezialform der Pyramide. Bereits 1968 verbarrikadierte das Künstlerpaar die Pariser “Rue Visconti” mit Ölfässern als künstlerische Reaktion auf den Bau der Berliner Mauer. Hinzu kommen mehrere Entwürfe und Objekte mit gestapelten und verhüllten Fässern in verschiedenen Formen. Die Mastaba, im arabischen ein Wort für Sitzbank, verfügt dabei über zwei senkrechte Seiten, zwei 60% Seiten und eine horizontale Ebene. Die Londoner Version, die mit einer Ausstellung in der Serpentine Gallery begleitet wurde, könnte auch als Verheissung auf ein noch größeres – und einziges permantentes Projekt gesehen werden: Die Mastaba in Abu Dhabi… Wir hoffen und wünschen uns, dass die Christo-Familie dieses noch posthum realisieren wird. Wir bleiben gespannt…