Künstlergespräch mit Bernd Koberling und Markus Lüpertz

Markus Lüpertz mit Bernd Koberling

Bernd Koberling. Werke 1963 – 2017
14. Januar 2018 | 11 Uhr
BERLIN 1965: DIE NEUERFINDUNG DER MALEREI

Künstlergespräch und Ausstellungsrundgang

Mit Bernd Koberling (Künstler), Markus Lüpertz (Künstler), Christian Malycha (Kurator) und Walter Smerling (Direktor MKM)

Im Berlin der frühen 1960er-Jahre fragen Bernd Koberling, Markus Lüpertz sowie weitere Künstlerfreunde und Wegbegleiter, was ein „modernes Bild“ überhaupt noch sein kann – fragen, was ein „eigenes Bild“ in Form und Ausdruck sein könnte. Aufenthalte in Schwedisch-Lappland und Nordnorwegen lassen Koberling die Landschaft als Lebensthema finden. In der Folge entstehen „Fjorde und Hüttenbilder“, die genauso einfach, unmittelbar und ursprünglich anmuten wie das Naturerlebnis am Polarkreis. Unter dem Titel Sonderromantik stellt der Maler sie 1965 in der von Künstlern gegründeten Selbsthilfegalerie Großgörschen 35 in Berlin erstmals aus. Wenig später präsentiert Markus Lüpertz dort mit seinen dithyrambischen Bildern Kunst, die im Wege steht und damit eine ganz eigene künstlerische Antwort.

Teilnahmepreis: 10,- EUR inkl. Eintritt
Wir bitten um Anmeldung unter T 0203 / 30 19 48 -11 (Mi-So) oder office@museum-kueppersmuehle.de.

Veranstaltungsort
MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst
Philosophenweg 55
47051 Duisburg
T +49 (0)203 / 30 19 48 -11
office@museum-kueppersmuehle.de
www.museum-kueppersmuehle.de

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer