Ausstellung: Markus Lüpertz – „Kunst, die im Wege steht.“

Markus Lüpertz, „Baumstamm – dithyrambisch“, 1965, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, Sammlung Ströher © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: J. Littkemann, Berlin

Markus Lüpertz, „Baumstamm – dithyrambisch“, 1965, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, Sammlung Ströher © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: J. Littkemann, Berlin

 

Markus Lüpertz (geboren 1941) gehört zweifelsohne zu den bedeutendsten Vertretern der deutschen Nachkriegskunst. Sein Schaffensdrang scheint ungebrochen, wie erst der jüngst veröffentlichte Grafikzyklus „Arkadien“ bewies. Was indes bis heute entstand, lässt sich ab dem 18. März im MKM Museum Küppersmühle in Duisburg sehen. Die Heimstatt der Sammlung Ströher widmet dem Künstler eine Ausstellung, die von einigen seiner wichtigsten Malerei-Zyklen getragen wird. Unter anderem stellt sich der „Dädalus-Zyklus“ von 2002 der Gegenüberstellung mit ausgewählten aktuellen Werken.

 

 

Markus Lüpertz – „Kunst, die im Wege steht.“ Die großen Zyklen
Ausstellung 18. März bis 12. Juni 2016
MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst

Innenhafen Duisburg
Philosophenweg 55
47051 Duisburg

www.museum-kueppersmuehle.de

Öffnungszeiten: Mittwoch 14–18 Uhr; Donnerstag, Samstag und Sonntag 11–18 Uhr;
Freitag 11–21 Uhr und an Feiertagen 11–18 Uhr

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer