Ausstellung: Jan Henderikse – Zero to Infinity

Ich selbst habe nie über Kunst nachgedacht, sondern sie gemacht.“ Jan Henderikse

GREAT VARIANT, Jan Henderikse 2015, Korken auf Holzplatte 122 x 122 cm © Galerie Till Breckner 2015

GREAT VARIANT, Jan Henderikse 2015, Korken auf Holzplatte 122 x 122 cm © Galerie Till Breckner 2015

Der in Antwerpen und New York lebenden JAN HENDERIKSE (*1937) zählt zu den wichtigsten Künstlern in den Niederlanden. 1959 zunächst Mitglied der Niederländischen Informellen Gruppe, neben Armando, Henk Peeters, Jan Schoonhoven und Kees van Boehmen, gründete Henderikse gemeinsam mit den Genannten 1960 die Gruppe Nul, die bedeutendste Künstlergruppe in den Niederlanden neben CoBrA und eine parallele Bewegung zur deutschen ZERO um Mack, Piene und Uecker. Die Bekanntschaft und spätere Freundschaft mit Günther Uecker war es auch, die Jan Henderikse Anfang der 1960er Jahre bewog, gemeinsam mit seiner Frau von Köln nach Düsseldorf zu ziehen, wo er bis 1963 arbeitete und lebte.

Künstlerisch vollzog sich Henderikses Entwicklung vom anfänglichen Informellen und dem Nouveau Réalisme bereits in den frühen 1960er Jahren hin zu Material- und Objektbildern ausschließlich aus Fundstücken. Seine eindrucksvollen Ready-Mades aus einfachsten Materialien widmen sich der Ästhetik des Lebens vermittels alltäglich unscheinbarer Dinge. Jan Henderikse: „Was ich mache, hat nichts mit Kritik an der Überflussgesellschaft  zu tun. Es handelt sich um eine Passion für Dinge, die man mit Liebe gebraucht, um sich ihrer nach Gebrauch gedankenlos zu entledigen.

OHNE TITEL, Jan Henderikse, Bricolage 61 x 61 cm © Galerie Till Breckner 2015

OHNE TITEL, Jan Henderikse, Bricolage 61 x 61 cm © Galerie Till Breckner 2015

Die Ausstellung JAN HENDERIKSE – ZERO TO INFINITY in der Galerie Till Breckner präsentiert rund 40 Arbeiten aus den Jahren 1957 bis 2015 und ermöglicht damit einen umfassenden Einblick in das Œuvre dieses faszinierenden Künstlers.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Vorwort von Frau Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, ehemalige Direktorin des Staatlichen Museums Schwerin, Professorin an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, sowie einem Interview mit dem Künstler von Heinz-Nobert Jocks, Kunstkritiker und Publizist, Düsseldorf/Paris.

Darüber hinaus erscheint im Kunstverlag Till Breckner ein vom Künstler nummerierter und signierter Prägedruck mit dem Titel „JFK“ in einer Auflage von 40 Exemplaren zzgl. E.A.

 

JAN HENDERIKSE – ZERO TO INFINITY

Ausstellung 13.09. – 18.10.2015

Vernissage am Sonntag, 13.09.2015, 15 Uhr

Kunstverlag Galerie Till Breckner

 

JFK, Jan Henderikse 2015, Prägedruck 80 x 60 cm © Galerie Till Breckner 2015

JFK, Jan Henderikse 2015, Prägedruck 80 x 60 cm © Galerie Till Breckner 2015

 

 

 

„JFK“

2015

Prägedruck

80 x 60 cm

40 Exemplare zzgl. 6 e.a.

 

 

 

 

SPIN, Jan Henderikse 2014, Korken auf Holzplatte 60 x 60 cm © Galerie Till Breckner 2015

SPIN, Jan Henderikse 2014, Korken auf Holzplatte 60 x 60 cm © Galerie Till Breckner 2015

 

 

 

„SPIN“

2014

Korken auf Holzplatte

60 x 60 cm

 

 

 

 

 

GREAT VARIANT, Jan Henderikse 2015, Korken auf Holzplatte 122 x 122 cm © Galerie Till Breckner 2015

GREAT VARIANT, Jan Henderikse 2015, Korken auf Holzplatte 122 x 122 cm © Galerie Till Breckner 2015

 

 

 

“GREAT VARIANT“

2015

Korken auf Holzplatte

122 x 122 cm

 

 

 

 

 

OHNE TITEL, Jan Henderikse, Bricolage 61 x 61 cm © Galerie Till Breckner 2015

OHNE TITEL, Jan Henderikse, Bricolage 61 x 61 cm © Galerie Till Breckner 2015

 

 

 

„OHNE TITEL“

2015

Bricolage

61 x 61 cm

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213 Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213