ZEITmagazin im Gespräch mit Christo

Veröffentlicht am 24. Oktober 2019, aktualisiert am 02. Dezember 2019 unter Aktuell, Christo & Jeanne-Claude, Presse

“Ich träume nie”

Zur Premiere seiner neuesten Edition Wrapped Globe (Eurasian Hemisphere) war Christo am Montag zu Gast in München. Mit Christoph Amend (ZEITmagazin) sprach er über sein Leben als Künstler und darüber, dass er bei der Arbeit lieber gehe als sitze: um fit zu bleiben, seine Gedanken in Bewegung zu halten. An Träume aus der Nacht könne er sich nie erinnern, viel eher bestimmten sie sein Wachleben: “Im Moment kann ich von nichts anderem träumen, als den Arc de Triomphe fertig zu verhüllen”, erklärte der Künstler vor großem Publikum.



Quelle: ZEIT ONLINE
Vorschaubild: Phil Dera für DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren

Christo and Jeanne-Claude, Wrapped Reichstag, Berlin 1971-95, Foto: Wolfgang Volz ©1995 Christo

Christo and Jeanne-Claude: Projects 1963–2020. Colle...

Mit ihren spektakulären Installationen ziehen Christo und Jeanne-Claude seit Jahrzehnten Menschen in ihren Bann. Schon in...

Skulpturenpark Waldfrieden: Filmvorführung “Ch...

Christo & Jeanne-Claude, Wolfgang Volz, The Floating Piers, Lago d’Iseo – WV 22, 2016 © 2016, Wolfgang Volz...

ZEITmagazin im Gespräch mit Christo

Christo begeistert Publikum in München

Zur Premiere seiner neuesten Edition »Wrapped Globe (Eurasian Hemisphere)« reiste Christo am vergangenen Montag...

Christo: Premiere der Sonderedition »Wrapped Globe«

Christo verhüllt einen Globus und interpretiert damit eines der größten Themen unserer Zeit: die Verletzlichkeit unserer...