Premiere: Heinz Mack – Blaues Kreuz, 2018

Veröffentlicht am 06. März 2019, aktualisiert am 05. November 2019 unter Aktuell, Aktuelles, Heinz Mack, Künstler, Kunstwerke

Licht ist Voraussetzung und Eigenschaft aller Erscheinung. Denn erst durch Licht wird das Dunkel erhellt und die Farben von Dingen sichtbar. Was zum Vorschein kommt ist die Wirklichkeit in ihrem bunten Sein und mit ihr das Leben in all seinen reichen Facetten. In seiner Kunst macht sich Heinz Mack dieses Prinzip zunutze, um den Betrachter an die Ureigenschaft der Objekte zurückzuführen: das Licht. Nicht, um etwas Reales zu beleuchten, sondern um die Scheinhaftigkeit, von allem was ist, zu entlarven. Dies gelingt ihm durch zwei wesentliche Maßnahmen: Erstens, der Verzicht auf die Gegenständlichkeit und zweitens, die Identifikation der Farbe mit Licht.

Blaues Kreuz, 2018 Druck mit 32 Sieben, Edition Galerie Breckner GmbH | Foto: Jack Kulcke
Foto: Jack Kulcke


Blaues Kreuz, 2018
Druck mit 32 Sieben auf Bütten, Hahnemühle 300 g

52,3 x 49,9 cm
70 arab. und 10 röm. Exemplare, zzgl. E.A.

Edition: Galerie Breckner GmbH

4.250 EUR

Shop


Macks Bilder befreien sich dadurch jeder abbildhaften Funktion, werden zu wahrnehmbaren Zeichen der Idee von Immaterialität selbst. „Obwohl es scheinen mag, dass ich meine Arbeit ausschließlich dem Licht gewidmet habe, muss ich jedoch erklären, dass es stets allein meine Absicht war und immer noch ist, Gegenstände zu machen, deren Erscheinungsweise immateriell ist“, wie der Künstler seine Intention bereits 1966 konkretisierte.

In Land Art-Projekten, Skulptur, Malerei, Zeichnung und Grafik untersucht Heinz Mack bis heute die Befreiung seiner Kunst durch Licht. Das Medium der Grafik dient ihm dabei als probates Mittel, mit dem Material Farbe, dem stofflichen Träger von Licht, verschiedenste Wege zu diesem Ziel zu erkunden. In seiner neuesten Grafik „Blaues Kreuz“ komprimiert Heinz Mack dieses künstlerische Bestreben zu einem strahlenden Symbol. Auf kleinem Format ordnet er dafür einen Teil des sichtbaren Lichtspektrums in ein Gerüst rechteckiger Formen. Die Basis bildet ein Kreuz, das sich von unten nach oben aus fünf annähernd gleichgroßen Flächen in unterschiedlich kräftigen Blaunuancen zusammensetzt.

Mit dem Kreuz als kulturell geprägtes Zeichen für Frieden und Hoffnung findet Heinz Mack ein starkes Sinnbild für sein Bestreben nach Transzendenz. Endlos und besonders klar vermittelt sich dieser spirituelle Gedanke durch die blaue Farbe im Zentrum, denn auch sie birgt eine Bedeutung in sich, die auf Reinheit, Harmonie und Ruhe verweist.

Das könnte Sie auch interessieren

Premiere: Markus Lüpertz für den CHIO Aachen

Exklusive Grafikeditionen von Markus Lüpertz für den CHIO Aachen 2019. Schon vor 6000 Jahren erkannte der Mensch die...

Premiere neuer Balloon Editions von Jeff Koons

"Ich glaube auf moralische Weise an die Kunst. Wenn ich ein Kunstwerk herstelle, mache ich es handwerklich vollkommen, damit...

Heinz Mack – Das grafische Werk im Stadtmuseum und K...

In einem gemeinsamen Kunstprojekt zeigen das KSI und Stadtmuseum Siegburg bis zum 17. März grafische Arbeiten des...

Klaviatur, 2018 Druck mit 120 Sieben, Edition Galerie Breckner GmbH | Foto: Jack Kulcke

Premiere: Heinz Mack – Klaviatur, 2018

Mit der "Klaviatur" eröffnet Heinz Mack eine neue Dimension im Medium der Druckgrafik. Das neue Motiv misst nicht nur 180 x...