Katharina Sieverding – AM FALSCHEN ORT II

Veröffentlicht am 17. Juni 2019, aktualisiert am 01. Juli 2019 unter Aktuelles, Ausstellungen, Katharina Sieverding, Künstler

Erstmals präsentiert Katharina Sieverding zentrale Arbeiten aus ihrem umfangreichen Oeuvre in Süddeutschland. Für die Ausstellung im Schloss Dachau hat die Künstlerin zwei neue Fotoarbeiten geschaffen.

© Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst | Foto: © Klaus Mettig, VG Bild-Kunst

Katharina Sieverding zählt zur Spitze der internationalen Kunstszene. Im Dachauer Schloss präsentiert die gebürtige Pragerin derzeit zentrale Werkgruppen aus ihrem umfangreichen Oeuvre, darunter großformatige Foto-Arbeiten, eine Medieninstallation und neue, speziell für Dachau geschaffene Werke.

In Ihren Bildkonstruktionen stellt Katharina Sieverding immer wieder politische und gesellschaftliche Themen infrage. Im Zentrum steht der Mensch. Er kann vom einen auf den anderen Moment völlig aus den Fugen geraten, sich an einem falschen Ort wiederfinden, willentlich oder unwillentlich.


Am falschen Ort

In Bezug auf Dachau erlangt diese Deplacierung eine vollkommen desaströse Dimension. Denn Dachau bedeutete nach 1933 für zehntausende Menschen Entwürdigung und Tod: von jetzt auf gleich und ohne Ausweg. Weltweit gilt das KZ Dachau als Schauplatz eines der größten Menschheitsverbrechen der Geschichte.

Diese Prägung klebt wie ein Schandfleck auf der bayrischen Stadt nahe München, in die bis in die 1920er Jahre einige der bedeutendsten europäischen Künstler drängten. Künstler wie Carl Spitzweg, Max Liebermann, Lovis Corinth oder Franz Marc lebten hier zeitweise in einer der berühmtesten Künstlerkolonien in ganz Deutschland.

In Auseinandersetzung mit dieser fatalen Zeitgeschichte, schuf Katharina Sieverding für die Ausstellung zwei bewegende Kunstwerke im Großformat: O.T./DACHAU, 2019 I und O.T./DACHAU, 2019 II. Ersteres zeigt einen Ausschnitt der Glaskuppel über dem Berliner Reichstagsgebäude, das von einem historischen Luftbild des KZ Dachau überlagert wird. Auf letzterem ist ebenfalls der Blick durch die gläserne Reichstags-Kuppel festgehalten. Diesmal wird er allerdings von einer Ansicht des Lagers im KZ Sachsenhausen überblendet.

Katharina Sieverding, O.T./DACHAU I, 2019, 252 x 356 cm © s.o.

Katharina Sieverding, O.T./DACHAU II, 2019, 252 x 356 cm © s.o.

Die Ausstellung AM FALSCHEN ORT II leistet einen notwendigen Beitrag zur Sensibilisierung für aktuelle Themen wie Antisemitismus, Ausgrenzung von Minderheiten, Rassismus, Gewaltbereitschaft. Die ausgestellten Fotoarbeiten von Katharina Sieverding geben in diesem Zusammenhang wichtige Impulse zur (Neu-) Verortung des eigenen Denkens und der persönlichen Einstellung gegenüber politischen und gesellschaftlich relevanten Zeitfragen.


Katharina Sieverding. AM FALSCHEN ORT II

Ausstellung 6. Juni – 15. September 2019 | Schloss Dachau, Schlossstr. 2, 85221 Dachau

Weitere Informationen zur der Ausstellung finden Sie hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Katharina Sieverding – DIE SONNE UM MITTERNACH...

Eine aus 200 000 Satellitenaufnahmen animierte Medieninstallation zeigt das, was das bloße menschliche Auge nicht sieht:...

Ausstellung: Katharina Sieverding – Manifesta ...

Die Manifesta ist eine europäische Wanderbiennale, ihre 12. Ausgabe macht ab Juni 2018 Station in Palermo. Sie ist eine...

Katharina Sieverding – Global Desire Bahnhofsviertel...

Bilderfries von Katharina Sieverding an der Fassade des Central — Eröffnung am 2. Juni Über 200 Meter lang und...

ATELIERBESUCH: Katharina Sieverding im Gespräch mit ...

Düsseldorf-Pempelfort, 26. Februar 2018. In ihrem Showroom, der sich unweit von ihrem Studio in einem klassischen...