Ausstellung: Otto Piene “More Sky”

Veröffentlicht am 16. Juli 2014, aktualisiert am 23. Oktober 2014 unter Ausstellungen, Otto Piene

Otto Piene, Proliferation of the Sun, Nationalgalerie 2014

Otto Piene, Proliferation of the Sun, Nationalgalerie 2014 © Galerie Breckner GmbH Düsseldorf

17. Juli bis 31. August 2014
Nationalgalerie, Berlin

Otto Pienes außergewöhnliche Dia-Performance „The Proliferation of the Sun“ ist vom 17. Juli bis zum 31. August 2014 im Außenbereich der Neuen Nationalgalerie zu sehen. Doch nur von 22 bis 3 Uhr. Denn erst in der Dunkelheit entfalten die über 1000 handbemalten Glasdias ihre einmalige und nahezu jeden faszinierende Wirkung.

„The Proliferation of the Sun“ in der Neuen Nationalgalerie

Ursprünglich 1967 für eine kleine Off-Bühne in New York konzipiert und im selben Jahr in Nürnberg, Köln und Dortmund aufgeführt, werden farbig schillernde Formen auf über 1000 handbemalten Glasdias in den offenen Ausstellungsraum projiziert und ergeben, so Piene, eine „poetische Raumfahrt“. Die Rekonstruktion dieses Farberlebnisses als Multimedia-Installation ist in der oberen Halle der Neuen Nationalgalerie zu sehen.

Ausstellungskooperation mit der Deutschen Bank Kunsthalle

Die Deutsche Bank Kunsthalle widmet sich im Rahmen der Ausstellungskooperation ebenfalls Otto Piene: Sie zeigt frühe Lichtdrucke und -grafiken, eindrucksvolle Rauchbilder und Lichtskulpturen. Abschluss der Ausstellung bildet ein großer, eigens für die Ausstellung entworfener Lichtraum. Zum Auftakt der Ausstellungskooperation findet am Abend des 19. Juli 2014 ein Sky Art-Event im Außenbereich der Neuen Nationalgalerie statt. Mit drei bis zu 90 Meter hohen, illuminierten Luftskulpturen in Sternenform wird Otto Piene den Berliner Nachthimmel „bespielen“.

 

Otto Piene, Proliferation of the Sun, Nationalgalerie 2014

Otto Piene, Proliferation of the Sun, Nationalgalerie 2014 © Galerie Breckner GmbH Düsseldorf

Auf einen Blick

Otto Piene: „The Proliferation of the Sun“

Wann: 17. Juli bis 31. August 2014
Wo: Neue Nationalgalerie
Öffnungszeiten: 22 Uhr bis 3 Uhr
Eintritt: frei

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Augen auf: Paris! Christo und Jeanne-Claude im ...

Christo and Jeanne-Claude, Wall of Oil Barrels – The Iron Curtain, Rue Visconti, Paris, 1961-62,Photo:...

Tel Aviv Museum of Art präsentiert: Jeff Koons – Abs...

Wie entsteht ein kulturelles Phänomen Im Falle von Jeff Koons scheint die Antwort in der Leerstelle zwischen kontrovers...

Günther Uecker, Huldigung an Hafez, Imam Ali Religious Arts Museum, Teheran 2015 | Foto: Maryam Tajrishi

Kunsthalle Rostock: Günther Uecker – Huldigung an Hafez

Die Erinnerung ist noch ganz frisch, als Günther Uecker seine Erlebnisse im Iran in ein einzigartiges Kunstwerk...

Günther Uecker, Selbstportrait, 1963 © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

UECKER 90: Ausstellung im Staatlichen Museum Schwerin

Günther Uecker, einer der herausragenden deutschen Künstler mit weltweiter Reputation, wird 90! Die Staatlichen...