History: Günther Uecker und das CREAMCHEESE

Der documenta-Begründer Arnold Bode nannte das CREAMCHEESE ein Gesamtkunstwerk. Tatsächlich war das von 1967 bis 1976 in der Düsseldorfer Altstadt existierende, von Günther Uecker gemeinsam mit Lutz Mommartz und Ferdinand Kriwet konzipierte „Tanzlokal“ ein außergewöhnlicher Ort für Kunst und Kultur aller Genres, gestaltet und belebt von Künstlern der Zeit wie Heinz Mack und Adolf Luther, Can und Kraftwerk, Joseph Beuys oder Valie Export. In einem lesenswerten Artikel erinnert Marie Beckmann auf schirn-magazin.de an die Geschichte dieses einmaligen Etablissements inmitten der Düsseldorfer Altstadt.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer