Ausstellung: Otto Piene. Licht im LWL Museum Münster

Otto Piene war ein Erneuerer der Kunst und gilt unter anderem als einer der großen Pioniere der internationalen Lichtkunst. Die Ausstellung im LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster fokussiert sich denn auch auf die Bedeutung des Lichts im Werk des im Juli 2014 verstorbenen Mitbegründers der ZERO-Bewegung. Präsentiert werden sowohl frühe Lichtarbeiten aus den 1950er und 1960 Jahren als auch letzte Werke, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Otto Piene war seit Jahren eng mit dem LWL Museum für Kunst und Kultur verbunden. 1972 schuf er mit der Lichtarbeit „Silberne Frequenz“ ein explizites Werk für die Außenfassade des Anbaus, die er später für den Museumsneubau weiterentwickelte. Eine andere wichtige Arbeit im Besitz des Museums ist die Rauminstallation „Geschichte des Feuers“. Erste Ideen zur Ausstellung in Münster konnten noch gemeinsam mit Otto Piene entwickelt werden.

 

Otto Piene. Licht

LWL Museum für Kunst und Kultur

13. Juni 2015 bis 20. September 2015

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10 –18 Uhr. Jeden zweiten Freitag im Monat ist bei dann freiem Eintritt bis 22 Uhr geöffnet.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer