Rare Species: Tony Cragg stellt erstmals in Brasilien aus

Veröffentlicht am 03. Dezember 2019, aktualisiert am 14. Januar 2020 unter Aktuelles, Ausstellungen, Termine, Tony Cragg

In Chile, Argentinien und Peru waren seine Werke schon zu sehen: Nun stellt der britische Bildhauer Tony Cragg erstmals in einem brasilianischen Museum aus. Zur Eröffnung von “Espécies Raras / Rare Species” im MuBE – dem Brazilian Museum of Sculpture and Ecology – reiste der international renommierte Künstler am 23. November persönlich an.

Im Fokus der über 40 Skulpturen und rund 70 Zeichnungen umfassenden Ausstellung steht Tony Craggs künstlerisches Schaffen aus den 2000er Jahren. Sie zeigt aber auch emblematische Arbeiten aus den 1980er und 1990er Jahren wie Minister (1988) oder Eroded Landscape (1999), eine Assemblage aus hunderten gestapelten, sandgestrahlten Glasgefäßen.

Tony Cragg arbeitet mit einer Vielzahl an Materialien, wie Holz, Bronze, Keramik, Kunststoff, Stahl oder Glas, und macht ihre individuellen formalen Eigenschaften und Bedingungen zum Gegenstand seines kreativen Prozesses. Neben den Grenzen des Bildhauermaterials untersucht er dabei auch dessen ästhetische Qualitäten in Volumen, Oberflächen, Linien und Form. Die Beziehung dieser materialästhetischen Welt zum Menschen denkt er in dieser künstlerischen Auseinandersetzung immer mit.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Tony Cragg. Espécies Raras / Rare Species
Ausstellung 24. November 2019 bis 1. März 2020 | MuBE, São Paulo, Brasilien

Das könnte Sie auch interessieren

Otto Piene, Light and Air, Installationsansicht, Langen Foundation, 2014. (Detail) © 2020, ProLitteris, Zürich; Otto Piene Estate / Sprüth Magers, Berlin

Otto Piene. Die Sonne kommt näher

Mit einer großen Einzelausstellung zu Otto Piene ehrt das Museum Haus Konstruktiv in Zürich einen der größten...

Foto: IRNA Photo Agency

Huldigung an Hafez: Günther Uecker-Ausstellung in Rasht

Mit seinem Kunstwerkzyklus "Huldigung an Hafez" hat Günther Uecker 2015 ein museales Werk geschaffen. Seiner...

1914/1918 – Das Friedensprojekt in Kalkriese

"Damals nicht, jetzt nicht, niemals!", lautet die Devise einer Irrfahrt durch die Kriege: Es kann keinen Krieg geben, der...

Markus Lüpertz. Mykenisches Lächeln – Ausstellung in...

Der Kosmos des Werkes von Markus Lüpertz unterliegt keiner stilbindenden Theorie, sondern folgt einzig und allein den...