Heinz Mack Belvedere und Iris – neue Grafiken

Veröffentlicht am 20. Mai 2014, aktualisiert am 20. Oktober 2021 unter Heinz Mack, Kunstwerke

Die beiden Grafik-Editionen von Heinz Mack Belvedere und Iris sind fast vollständig vergriffen. Sichern Sie sich jetzt noch beide Exemplare und erhalten Sie beim Kauf der Grafiken ein Exemplar des dritten grafischen Werkverzeichnisses gratis dazu. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

Heinz Mack, Belvedere, 2013, Druck mit 34 Sieben, Kunstverlag Galerie Till Breckner | Foto: Norbert Faehling
Heinz Mack, Belvedere, 2013, Druck mit 34 Sieben, Kunstverlag Galerie Till Breckner | Foto: Norbert Faehling

Heinz Mack Belvedere
2013
Druck mit 34 Sieben
Format (HxB): 90 x 70 cm
Auflage: 70 arab., 10 röm., 5 E.A., 1 pp


Heinz Mack beschäftigt sich schon seit den 1957er Jahren mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Drucktechnik und nutzt sie – wie man an seinem reichen grafischen Œuvre erkennen kann. Seit den 1990er Jahren sind es vermehrt die traditionelleren Techniken wie die Lithographie und verschiedene Tiefdruckverfahren. Bei dem Blättern „Belvedere“ und „Ihres“ handelt es sich um ein faszinierende, aufwendige Blätter, bei denen 34 Siebe für den Druck genutzt wurden. Durch diese zahlreichen Druckvorgänge gelingen Heinz Mack Werke von immenser Farbintensität und Leuchtkraft. Er scheint das Licht zu malen. Weiter lassen Drucke wie dieser ein differenziertes Farbenspiel zu, Strukturen bis hin zu erhabenen Farbsegmenten lassen sich teils deutlich erkennen. Da Heinz Mack grundsätzlich Originalzeichnungen als Vorlage für seine Siebdrucke dienen, sind diese ähnlich wie die Unikate von großer Spontanität gekennzeichnet. So bezeichnet er seine Zeichnungen „als die „Grammatik meiner Kunst“ und „Sprache seiner Hand“, weil sie den Bewegungen seiner Hand, ihrem Duktus, ihrem Rhythmus und teilweise auch unbewusst seinen Empfindungen folgt.

Heinz Mack, Belvedere, 2013, Druck mit 24 Sieben, Kunstverlag Galerie Till Breckner | Foto: Norbert Faehling
Heinz Mack, Belvedere, 2013, Druck mit 24 Sieben, Kunstverlag Galerie Till Breckner | Foto: Norbert Faehling

Heinz Mack trennt die Zeichnung nicht von der Grafik, sodass in seinem reichen grafischen Œuvre stets aufmerksam zwischen der Originalgrafik und der Druckgrafik unterschieden werden muss. Der Schaffensprozess für die Originalgrafik – also Zeichnungen mit Tusche, Pastell- und/oder Kreidefarbe – erlaubt Heinz Mack eine größere Spontaneität als der für die Malerei oder Skulptur. So schätzt der Künstler hierbei die innere Logik und Disziplin, die in einer guten Zeichnung sichtbar werden.

Heinz Mack – Iris
2013
Druck mit 25 Sieben
Format (HxB): 70 x 50 cm
Auflage: 70 arab., 10 röm., 5 E.A., 1 pp

leider vergriffen

Weitere Empfehlungen: Heinz Mack kaufen, Heinz Mack Unikate, Heinz Mack Grafiken, Heinz Mack Sahara Stationen

Das könnte Sie auch interessieren

Heinz Mack bei der Signatur der Suite Terzett in der Galerie Breckner

PRESSEMITTEILUNG MUSEUM KUNSTPALAST: Heinz Mack und ...

Spende von Heinz Mack und der Galerie Breckner aus Düsseldorf für das Museum Kunstpalast zum Ankauf von Kunstwerken von...

Heinz Mack bei der Signatur der Suite Terzett in der Galerie Breckner

MONOPOL MAGAZIN: Heinz Mack und die Galerie Breckner...

Heinz Mack spendet zusammen mit der Galerie Breckner 100.000 EUR aus dem Verkauf der Jubiläumsedition TERZETT dem Museum...

Ausstellung Heinz Mack im Museum Ritter

Heinz Mack Werke im Licht - Die Ausstellung mit rund 60 Werken im Museum Ritter ist vom 08. Mai bis zum 19. September 2021...

Christo Doppelausstellung in Rostock und Rerik

Christo Doppelausstellung in Rostock und Rerik

Mit der Christo Doppelausstellung "Zwischen Erinnerung und Vision. Collage-Grafiken von Christo und Jeanne-Claude /...