Skulptur Günther Uecker Brot 2023

Veröffentlicht am 15. August 2023, aktualisiert am 22. November 2023 unter Aktuell, Aktuelles, Günther Uecker - Künstler

Skulptur Günther Uecker Brot – neue Bronzeplastik in zwei unterschiedlichen Patinierungen. Im Folgenden ein wundervoller Artikel von Annette Bosetti aus der Rheinischen Post. vom 18. August 2023.

Günther Uecker – die Brotaktion

Von Annette Bosetti

Ein Brot – (ist) ein Mahnmal. So spricht der weltberühmte Künstler Günther Uecker heute über sein neues Nagelobjekt. Ursprünglich hatte er das Brot für eine Ausstellung zur Eat Art, 2002 in Salamanca, angefertigt. „Bread cooked with Nails“ heißt der mittelbraune Brotlaib, den der Künstler mit Nägeln gespickt – dem Wort nach gebacken – hat. Einige Stahlstifte sitzen tief drin im Teig, andere liegen flach auf. Die Art der Garnitur wirkt brutal, nicht wie ein mit Speckstreifen durchdrungener Hasenbraten. Ueckers Nägel verweisen auf das Existentielle, auch auf den Kampf ums tägliche Brot. „Frisch vom Bäcker mit Nägeln durchdrungen“, sagt der Künstler im Gespräch anlässlich der Neuauflage über diesen für die Ewigkeit präparierten Brotlaib, er denkt dabei an „Nahrungsgrund und Pein, das Korn gewachsen, gemahlen, gesäuert, eingebacken.“

Günther Uecker Brot

Bis ein Brot fertig ist, vom Reifen des Korns bis zum Backprozess im Ofen, laufen verschiedene langwierige Prozesse ab, über die sich heutzutage kaum jemand Gedanken macht. Am Ende ist der Erwerb und Besitz des täglichen Brotes für die meisten selbstverständlich. Und nur für wenige existentiell, nämlich für jene, die nicht wissen, wie sie ihr Brot bezahlen sollen oder an Getreide kommen. Dass in vielen Teilen der Welt Armut herrscht und selbst in der reichen Stadt Düsseldorf Menschen hungern, bekümmert Uecker zutiefst.

Günther Uecker BrotGünther Uecker BrotGünther Uecker BrotGünther Uecker BrotGünther Uecker BrotGünther Uecker Brot

In seinem zehnten Lebensjahrzehnt hat Uecker die Fähigkeit zur Empathie, sein Mitgefühl für das Schicksal anderer Menschen nicht abgelegt. Seine Schaffenskraft erst recht nicht. Er wollte immer „sehr alt werden“. Allerdings redet er nicht darüber, dass es um seine Gesundheit besser bestellt sein könnte, dass mit 93 Jahren vieles nicht mehr so leicht von der Hand geht. Er erzählt lieber, und dabei lacht er donnernd, dass er sich trotz aller körperlicher Einschränkungen immer noch nicht vor seinem eigenen Übermut schützen kann, dass er nach wie vor zu viele Projekte angeht. Sein Leitmotiv seit Jahrzehnten, das er wie ein Mantra wiederholt, lautet: „Das Wesentliche ist noch nicht getan!“ So laufen zurzeit Projekte und Ausstellungen parallel, die sein Herz und die Tage erfüllen: In Weimar wird er am 23. August ein „Steinmal für Buchenwald“ im öffentlichen Raum nahe den Denkmälern von Goethe und Schiller platzieren. Dies vollendet er am tatkräftig mit Bürgerinnen und Bürgern, um die Erinnerung an das Konzentrationslager aufrecht zu erhalten. Man wird zusammen Stein auf Stein schichten. Der Künstler will mit dieser Aktion eine mögliche Leerstelle der Erinnerung füllen, ganz ohne Pathos – und ohne Nägel. Im Schweriner Dom werden bald die ersten Kirchenfenster nach himmelblauen Aquarellen von Uecker eingebaut, in der jüngsten Vergangenheit stellte er in New York neu erschaffene Nagelreliefs vor.

Günther Uecker Brot Günther Uecker Brot
BROT 
2023
Bronze
12 x 33 x 23  cm
20 arab. + 10 röm.
num. Exemplare
SUBSKRIPTIONSPREIS BIS 30.09.2023
29.000 EUR
BROT
2023
Bronze
12 x 33 x 23  cm
20 arab. + 10 röm.
num. Exemplare
SUBSKRIPTIONSPREIS BIS 30.09.2023
29.000 EUR

In den derzeit politisch bewegten Zeiten, die den Künstler bis aufs Mark erschüttern, nahm er sich das Brot-Objekt vor, das schon 21 Jahre war und aktuell – seiner Wahrnehmung nach – die Weltlage auf den Punkt bringt: Das Brot stellt für ihn ein Mahnmal dar. Spendenfreudig unternimmt er nun zum wiederholten Mal gemeinsam mit den Verlegern Afshin Derambakhsh und Till Breckner, diese Aktion, die mit 50.000 Euro knapp ein Jahr lang den Obdachlosenbus in Düsseldorf unterhalten kann.

Hier geht es zum Artikel aus der Rheinischen Post vom 18. Juni 2023

Weitere Empfehlungen für Sie: Günther Uecker kaufenGünther Uecker FarblithografienGünther Uecker Huldigung an HafezGünther Uecker KalenderGünther Uecker Partitur NotationGünther Uecker OuroborosGünther Uecker PrägedruckGünther Uecker KunstGünther Uecker StreamGünther Uecker Both Günther Uecker Brot SkulpturUecker SkulpturGünther Uecker Skulptur Kissenbuch dunkelGünther Uecker Kissenbuch hell

Das könnte Sie auch interessieren