Ausstellung: Arnulf Rainer Damien Hirst – Durcheinander/Commotion

Veröffentlicht am 25. April 2014, aktualisiert am 25. November 2014 unter Arnulf Rainer, Ausstellungen

Das Arnulf Rainer Museum im Frauenbad Baden zeigt erstmals die Gemäldeserie „Two Weeks One Summer“ des britischen Künstlers Damien Hirst in Österreich, die ausgewählten Arbeiten Arnulf Rainers gegenüber gestellt wird.

Die Ausstellung entstand in direkter Zusammenarbeit zwischen dem Arnulf Rainer Museum und Damien Hirst. Kuratiert wurde die Schau von Rudi Fuchs, dem international renommierten Ausstellungsmacher und Gründungsdirektor des Castello di Rivoli Turin und ehemaligem Leiter des Stedelijk Museum in Amsterdam.

Damien Hirst war von Beginn an begeistert von der Idee mit Arnulf Rainer, dess

Damien Hirst und Arnulf Rainer

Damien Hirst und Arnulf Rainer

en Werk er sehr schätzt, auszustellen. Das Resultat der intensiven Zusammenarbeit ist ein künstlerischer Dialog zwischen zwei der einflussreichsten lebenden Künstler über Generationengrenzen hinweg.

Arnulf Rainer (*1929) und Damien Hirst (*1965) arbeiten beide konsequent an der Erweiterung ihres künstlerischen Vokabulars und finden dennoch einen gemeinsamen Nenner in ihrer Wertschätzung und Anerkennung der erneuernden Kraft der Malerei.

Die Werke Damien Hirsts stammen aus unterschiedlichen Sammlungen, wie der Prada Collection Mailand, der Frank & Lorna Dunphy Collection, England, aber auch von Damien Hirst, der White Cube Gallery London und weiteren privaten Sammlungen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Text von Rudi Fuchs im Verlag der Buchhandlung Walther König. ISBN 978-3-86335-568-5

Arnulf Rainer Museum
Josefsplatz 5
2500 Baden
25. April – 5. Oktober 2014

Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr

www.arnulf-rainer-museum.at

 

Das könnte Sie auch interessieren

Ausstellung, Skulpturenforum Hermann Noack, Wladimir und Estragon. Andreas Mühe und Emmanuel Bornstein

Über zwei Landstreicher: Andreas Mühe und Emmanuel B...

Geschichte und ihre Traumata, Leben und Tod, Erinnerung und Vergessen: Themen, die das Sujet von Andreas Mühe und...

Norbert Tadeusz, Das große Ei (Casino I), 1987. Estate Norbert Tadeusz. Foto: LWL / Hanna Neander © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Artististische Kunststücke: Norbert Tadeusz im LWL-M...

"Ich bin kein Künstler, ich bin Maler": Norbert Tadeusz (1940–2011) war einer der wichtigsten figurativen Maler seiner...

Alle Augen auf: Paris! Christo und Jeanne-Claude im ...

Christo and Jeanne-Claude, Wall of Oil Barrels – The Iron Curtain, Rue Visconti, Paris, 1961-62,Photo:...

Tel Aviv Museum of Art präsentiert: Jeff Koons – Abs...

Wie entsteht ein kulturelles Phänomen Im Falle von Jeff Koons scheint die Antwort in der Leerstelle zwischen kontrovers...