Veranstaltung: Kosmos – Markus Lüpertz

 

Kosmos – Markus Lüpertz

- 06. Mai 2014, ab 18.30 Uhr -
Konzert und Lesung

Palais Wittgenstein
Bilkerstr. 7-9
40213 Düsseldorf

Und im Anschluss:
Ausstellung „Mykenisches Lächeln“
Galerie Breckner
Altestadt 7
40213 Düsseldorf

T: +49 (211) 54221310
E: info@galerie-breckner.de

 

 

Man kennt ihn als Maler, Bildhauer und Grafiker. Doch die Talente des früheren Rektors der Düsseldorfer Kunstakademie Professor Markus Lüpertz sind viele. Auch als Jazz-Musiker und nicht zuletzt als Dichter könnte der 1941 geborene Künstler immer wieder mit großem Erfolg reüssieren. Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Gedichtbandes „gijo’ti:ne“ findet nun am 6. Mai 2014 in Kooperation mit der Galerie Breckner ein Jazzkonzert von Markus Lüpertz und seiner Band „TTT“ inklusive einer Lesung aus dem Buch im Düsseldorfer Palais Wittgenstein statt. Die in Karlsruhe geborene Schauspielerin Alexandra Kamp wird Gedichte aus dem neuen Zyklus vortragen. Im Anschluss an Konzert und Lesung eröffnet die Galerie Breckner die Ausstellung „Mykenisches Lächeln“. Im Mittelpunkt steht die 2013 neu aufgelegte gleichnamige Grafikmappe sowie weitere Arbeiten, darunter Zeichnungen und Druckgrafik. Die Mappe „Mykenisches Lächeln“ stammt ursprünglich aus dem Jahr 1986 und wurde 2013 vom Künstler in einem gänzlich veränderten Farbenkosmos in 10 Varianten neu aufgelegt. Diese Neuinterpretation wirkt moderner, kräftiger, die idol- oder maskenartigen Gesichte ziehen noch mehr in ihren Bann. Jede Mappe ist auf 5 Exemplare zzgl. e.a. limitiert.

 

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213 Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213