Premiere: Grafikedition Heinz Mack – Klaviatur, 2018

Veröffentlicht am 05. Dezember 2018 unter Aktuell, Aktuelles, Heinz Mack, Künstler, Kunstwerke

Mit der Klaviatur wagt sich Heinz Mack zum Jahresende an technisch außerge- wöhnliche Dimensionen im Medium der Druckgrafik. So misst das neue Motiv nicht nur 180 x 140 cm, es wurde auch mit 120 Sieben gedruckt. Damit sind die Blätter die bis dato größten grafischen Werke des Künstlers.

Wie farbige Partituren rhythmisieren die vertikalen Steifen das mannshohe Blatt,  wodurch die leuchtenden Takte in zwei übereinander gestellten Reihen eine fröhliche Farbmelodie zu spielen scheinen. Es wirkt als schlügen die einzelnen Farben der Klaviatur die unterschiedlichsten Töne an, die mal dunkel, mal lichter die Folge der Klänge zu einer harmonischen Einheit formen. Wie schnell die Töne dabei klingen, zeigt sich in der Breite der Streifen. Sie versetzen das Blatt in ihrer bunten Folge in eine schwingende Bewegung.


 

 

Klaviatur, 2018
Druck mit 120 Sieben auf Reinhadern naturweiß, 270 g
180 x 140 cm (bzw. 140 x 180 cm)

 

Auflage: 50 arab. (als Hochformat), 10 röm. (als Querformat), num., sign., 8 E.A., 1 pp
Drucker: Peter Wilms
Edition: Galerie Breckner GmbH

11.500 EUR (als Hochformat)
12.500 EUR (als Querformat)

 

Die Klaviatur von Heinz Mack ist als Hoch- und Querformat erhältlich. Bei Interesse beraten wir Sie gerne unter Tel: +49 211 54 22 13 10 oder info@galerie-breckner.de.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Huldigung an Hafez. Günther Uecker im Isfahan Museum...

Am 21022019 öffnete das Isfahan Museum of Contemporary Arts seine Türen für Günther Ueckers “Huldigung an Hafez” Bis...

Premiere: Heinz Mack – Blaues Kreuz

Licht ist Voraussetzung und Eigenschaft aller Erscheinung Denn erst durch das Licht wird das Dunkel erhellt und die Farben...

Heinz Mack – Das grafische Werk im Stadtmuseum und K...

In einem gemeinsamen Kunstprojekt zeigen das KSI und Stadtmuseum Siegburg noch bis zum 17 März grafische Arbeiten des...

Über die Kunst und das Sein. Domkapitular Dominik Me...

„Ich fange mal ganz persönlich an, weil ich nämlich täglich an Sie denke“, startet Dominik Meiering das Gespräch mit...