Franziska Stünkel mit Berlin Hyp Förderpreis ausgezeichnet

Veröffentlicht am 25. September 2015, aktualisiert am 25. September 2015 unter Franziska Stünkel

BerlinHyp-Förderpreisträgerin Franziska Stünkel auf der Positions Kunstmesse Berlin vor ihren Fotografien.19.09.2015 / Foto © Kerstin von der Schmitt

BerlinHyp-Förderpreisträgerin Franziska Stünkel auf der Positions Kunstmesse Berlin vor ihren Fotografien.19.09.2015 / Foto © Kerstin von der Schmitt

Anlässlich der diesjährigen Positions Berlin Art Fair wurde die Fotokünstlerin Franziska Stünkel für ihre Fotoserie „Coexist“ mit dem „Berlin Hyp Förderpreis“ ausgezeichnet. Der „Berlin Hyp Förderpreis“ würdigt das Werk einer besonders zukunftsträchtigen Künstlerin. Überreicht wurde die Auszeichnung durch Kristian Jarmuschek, Direktor der Positions Berlin sowie von Vertretern der Berlin Hyp, die den Preis gemeinsam stiften. Der Preis beinhaltet eine Einzelausstellung der fotografischen Werke von Franziska Stünkel im Februar 2016 in den Hauptstadträumen der Berlin Hyp auf der Budapester Straße.

Seit 2010 arbeitet Franziska Stünkel an ihrer Fotoserie „Coexist“. Ausgangspunkt sind Spiegelungen und Reflexionen auf Glas: „Die Spiegelungen belasse ich so wie sie sind. Keine Retusche, kein Photoshop. Realität trägt alles in sich – Abstraktion, Poesie und Faszination.” Die Arbeiten beschäftigen sich intensiv mit der Koexistenz der vielfältigen Ebenen menschlichen Seins. Die Überlagerungen der Ebenen in Spiegelungen sind dabei Mittel zur koexistenziellen Wahrnehmung.

Franziska Stünkel Arbeiten wurden bereits in Ausstellungen in Museen, Kunstvereinen und Galerien gezeigt. 2010 wurde die Künstlerin mit dem Audi Art Award für Fotografie ausgezeichnet. Zuletzt waren ihre Arbeiten anlässlich der Nibelungen-Festspiele in der von den Museen der Stadt Worms gemeinsam mit der Galerie Breckner realisierten Ausstellung „Sichtbarkeiten – Wiesinger, Stünkel, Wessel“ in Worms zu sehen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Künstlerbuch: Heinz Mack - Ein Buch der Bilder zum West-Östlichen Divan von Johann Wolfgang von Goethe. Kunstverlag Galerie Till Breckner

Heinz Mack – Ein Buch der Bilder zum West-Östl...

Als Reprint des 1999 veröffentlichten jedoch längst vergriffenen Originals, ergänzt durch einen zeitgenössischen...

WZ Online: Tony Cragg wird im Iran gefeiert

Der Bildhauer Tony Cragg aus Wuppertal bespielt zwei große Ausstellungen in Teheran und Isfahan. Ein Besuch im Atelier des...

Ausstellungskatalog: ZERO to Infinity. Jan Henderikse

ZERO to Infinity. Jan Henderikse Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie Breckner,...

New Limited Balloon Editions by Jeff Koons

Ob Staubsauger in Glasvitrinen, Basketbälle in Wassertanks, Schaukeltiere im barocken Blumendekor oder monumentale...