OTTO PIENE – Berlin nimmt Abschied mit Sky Art Event

Veröffentlicht am 21. Juli 2014, aktualisiert am 23. Juli 2014 unter Otto Piene

Mehrere Tausend Besucher feierten einen emotionalen Abschied von dem großen Künstler Otto Piene. Nachdem der Begründer der Sky Art am vergangenen Donnerstag verstorben war, entschieden sich seine Witwe Elizabeth Piene gemeinsam mit dem Team der Neuen Nationalgalerie dennoch oder gerade trotzdem für die Realisierung des noch mit dem Künstler gemeinsam konzipierten Projektes. Ab 12 Uhr mittags liefen die Vorbereitungen, um die 3 Luftkunstobjekte in den Himmel steigen zu lassen. Der starke wind war dafür verantwortlich, dass erst ab etwa Mitternacht das Kunstwerk seine Vollendung fand. Viele Zuschauer harten bis lange in die späte Nacht aus und genossen den atmosphärischen, ja spirituellen Ort. Hier einige Eindrücke vom Aufbau und der Realisation, der wir beiwohnen durften.

Füllen der Heliumschläuche

Otto Piene Vorbereitung Sky Art Event

Otto Piene Sky Art Event

 

Das könnte Sie auch interessieren

Otto Piene – Alchemist und Himmelsstürmer

„Das Licht ist die erste Bedingung aller Sichtbarkeit. Das Licht ist die Sphäre der Farbe. Das Licht ist das...

Kunstwerk: Otto Piene – Unknown tree – 2014

Otto Piene - Unknown tree - 2014 (von einer Feuergouache aus dem Jahr 2000) Siebdruck und Reliefdruck 100 Exemplare...

Ausstellung: 1914/1918 – Damals nicht, jetzt nicht, ...

„1914/1918 – Damals nicht, jetzt nicht, niemals!“ zeigt Arbeiten von international renommierten Künstlerinnen und...

Tony Cragg gestaltet Skulptur für Deutschen Bundestag

Kunstbeirat beauftragt Tony Cragg für Skulptur am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus Der Bildhauer Tony Cragg wird eine Skulptur...