Junior Toscanelli: Kurzbiografie

Veröffentlicht am 09. Juni 2015, aktualisiert am 25. Juni 2015 unter Junior Toscanelli

Junior Toscanelli © Foto Lucie Ella photography 2014

Junior Toscanelli © Foto Lucie Ella photography 2014

1971 geboren in Siegburg.

1987–1994 Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Markus Lüpertz, Meisterschüler.

1994 Wandbilder für Jörg Immendorffs Alte Wache, Düsseldorf (zerstört).

1996 Ausstellung Junior Toscanelli‘s Malerei, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf.

1997 Ausstellung Tagebuchbilder, Galerie Alexander Sies, Düsseldorf; Galerie Andreas Grimm, Palma de Mallorca. Ausstellung Kit-paintings, Galerie Edition Copenhagen und Kunstverein Hilden.

1998 Ausstellungen Overlite, Galerie Alexander Sies, Düsseldorf; Landpartie mit Marcel Proust, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf; Petshop, Gruppenausstellung, Sies + Höke Galerie, Düsseldorf; Je ne cede jamais (14 Bilder), Beitrag für den Dorothea von Stetten-Kunstpreis, Kunstmuseum Bonn; Otto Dix-Preis, Gruppenausstellung, Kunstsammlung Gera.

1999 How great thou art, Galerie Edition Copenhagen und Sies + Höke Galerie, Düsseldorf; Atelier Immendorff, Kaistraße, Düsseldorf.

2000 Ausstellung in der Galerie Andreas Grimm, Palma de Mallorca; Verleihung des Förderpreises des Landes NRW, Stiftung Insel Hombroich, Neuss; Out oft he blue, Beitrag zur Gruppenausstellung der Förderpreisträger, Ehemalige Reichsabtei, Aachen-Kornelimünster.

Toscanelli Junior. Copyright Galerie Breckner. Foto Lucie Ella Photography, Köln

Toscanelli Junior. Copyright Galerie Breckner. Foto Lucie Ella Photography, Köln

2001 Ausstellung im Kunstverein Ahlen.

2002 Galerie Edition Copenhagen sowie Sies + Höke Galerie, Düsseldorf.

2003 Ausstellung in der Landesvertretung NRW, Berlin.

2004 Openhouse, Jacobihaus, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf; Wall of papers (100 Zeichnungen), Beitrag zur Gruppenausstellung Consum, Düsseldorf.

2005 Bilder (2005), Kunstraum Knokke; Berliner Block (Bild 1-15), Sammlung Hans Grothe, Concorde, Berlin.

2006 Gruppenausstellung, Goss gallery, Dallas; Atashkar, Marshall, Toscanelli, Gruppenausstellung,

Galerie Link, Düsseldorf.

2007 Beteiligung an der Ausstellung Düsseldorf Sounds, 40 Jahre Kunsthalle Düsseldorf.

2007–2009 Arbeitsaufenthalt in Paris.

2009 Junior Toscanelli à Paris, Gordon Pym & Fils Gallery, Paris.

2011 Tous les deux, Lehmbruck Museum, Duisburg; Berliner Block Part II, Sammlung Hans Grothe, Concorde, Berlin.

2012 Paperwork, Gruppenausstellung, U37 Raum für Kunst, Berlin; Sublim Kursiv, Gruppenausstellung, AJL-Art, Berlin; Die Kniende, Sphinx denken, Gruppenausstellung, Galerie Next, Dresden; No More Heroes, Gruppenausstellung, Salon Hansa, Berlin.

2013 Edge and Surface, Gruppenausstellung, Leipzigerstraße 61-65, Berlin; Kirchzarten, Kunstverein Kirchzarten, Kirchzarten.

2014 Herrgottswinkel, Gruppenausstellung, Galerie Peter Tedden, Düsseldorf; Die Ungeduld der Freiheit, Gruppenausstellung, Galerie Holger John, Dresden; Il Volo della Fenice, Gruppenausstellung, Pietrasanta, Italien; Sweet Art X, Pure Freude, Düsseldorf; Salondergegenwart, Gruppenausstellung, Hamburg.

2015 Komponium, Anna Jill Lüpertz Gallery, Berlin; Malerei Lexikon, Galerie Till Breckner, Düsseldorf.

 

Junior Toscanelli lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Christo in seinem Atelier in New York 2011 | Foto: Wolfgang Volz

Christo – Ein Leben voller Kunst

Geschichte schreibt sich nicht von allein. Durch seine Aktionen hat Christo, dieser außergewöhnliche, beharrlich...

Künstlerbuch: Heinz Mack - Ein Buch der Bilder zum West-Östlichen Divan von Johann Wolfgang von Goethe. Kunstverlag Galerie Till Breckner

Heinz Mack – Ein Buch der Bilder zum West-Östl...

Als Reprint des 1999 veröffentlichten jedoch längst vergriffenen Originals, ergänzt durch einen zeitgenössischen Text...

WZ Online: Tony Cragg wird im Iran gefeiert

Der Bildhauer Tony Cragg aus Wuppertal bespielt zwei große Ausstellungen in Teheran und Isfahan. Ein Besuch im Atelier des...

Ausstellungskatalog: ZERO to Infinity. Jan Henderikse

ZERO to Infinity. Jan Henderikse Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie Breckner,...