Ausstellung: Günther Uecker – der geschundene Mensch

Veröffentlicht am 13. März 2016, aktualisiert am 11. März 2016 unter Aktuelles, Ausstellungen, Günther Uecker, Termine

Eingang zur Kunsthalle Rostock, Foto © Kunsthalle Rostock

Eingang zur Kunsthalle Rostock, Foto © Kunsthalle Rostock

In 14 Objekten oder Gerätschaften – wie Uecker sie selbst nennt – gibt er in einer Art von innerem Porträt seine Lebens- und Leidensvision, verarbeitet Erfahrungen, registriert Empfindungen und versucht, in sensiblen Zeichen Grundkräfte des Wirklichen aufzudecken: Aggressionen, Verletzungen, Zerstörungen, denen er versöhnende und bergende Gebärden entgegenhält. Diese so befriedeten Gerätschaften sind nicht mehr in der Lage, anzugreifen oder zu verletzen. Sie selbst sind die Opfer geworden, ein unbrauchbares und bejammernswertes Instrumentarium. Dass es zufällig 14 Objekte wurden, erinnert an die Leidensstationen Christi. Uecker reagiert in der für ihn typischen Formensprache – mit Holzlatten, Leinentüchern, Nägeln, Steinen, Asche, Sand, Schriftblättern usw. – auf die „Verletzung des Menschen durch den Menschen“.

Den Werkkomplex „Der geschundene Mensch: 14 befriedete Gerätschaften“ schuf der Künstler von Herbst 1992 bis Frühjahr 1993 für das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart. Er stellt zugleich den Kern der Ausstellung „Verletzungen – Verbindungen“, die in über 80 Orten auf der Welt gezeigt wurde, unter anderem auch in Teheran (2012) und Isfahan (2013) sowie in Havanna (2015).

 

Günther Uecker – der geschundene Mensch

3. Juli bis 11. September 2016

Kunsthalle Rostock
Hamburger Straße 40
18069 Rostock

Öffnungszeiten: Di. – So.: 11 – 18 Uhr
Montag geschlossen

www.kunsthallerostock.de

Das könnte Sie auch interessieren

Tony Cragg in seinem Atelier | Foto: Anne Purkiss

Tony Cragg – Points of View

Panta rhei – alles fließt. So lautet die berühmte Formel des griechischen Philosophen Heraklit. Leben bedeutet...

Kunsthalle Rostock: Günther Uecker begeistert auch J...

Günther Uecker und Joachim Gauck: Den weltberühmten Künstler und den ehemaligen Bundespräsidenten verbindet eine lange...

Günther Uecker bei der Eröffnung von “Huldigung an Hafez” im Imam Ali Religious Arts Museum in Teheran, 2016 | Foto: Maryam Tajrishi

Uecker schlägt Brücken zwischen zwei Welten

Die Erinnerung ist noch ganz frisch, als Günther Uecker seine Erlebnisse im Iran in ein einzigartiges Kunstwerk...

Felix Droese, Schaut die Mächtigen, Ihnen ins Gesicht: Orgasmusangst, Jahr: 2019/2020 / Installation Galerie Breckner 2020 / Ausstellung Felix. Droese. Ganze Wirklichkeit | Foto: Jack Kulcke

Felix Droese – Ganze Wirklichkeit

Am Anfang war das Nichts. Und ein Funke Wahrheit. Wie konnte es passieren, dass Lügen an ihrer Stelle Platz...