‘Freedom cannot be invented’: Apollo Magazine im Interview mit Christo

Veröffentlicht am 28. April 2020, aktualisiert am 04. Juni 2020 unter Aktuell, Aktuelles, Christo & Jeanne-Claude, Presse

‘Each project has its own story,’ Christo tells me as we sit in his sparsely furnished studio in New York. One wall is dominated by a large-scale drawing of a wrapped Arc de Triomphe. The rendering shows the monument at night, and it is luminous, wrapped in a radiantly reflective fabric befitting the City of Light…

Claire Barliant im Interview mit Christo, Apollo Magazine (März 2020)
Christo and Jeanne-Claude at The Pont Neuf Wrapped (1975–85) in 1985. Photo: Wolfgang Volz; © Christo

Durch seine Kunst lebt Christo die absolute Freiheit. Sie sei ihm das „Wichtigste überhaupt, so wichtig wie mein Augenlicht“, wie er einmal betont. Auch jetzt hält er an seinem nächsten großen Kunstprojekt fest, L’Arc de Triomphe, Wrapped, Project for Paris. Denn für den Künstler hat es sich schon viele Male gelohnt, geduldig auf die Erfüllung seiner Träume hinzuarbeiten – auch unter besonderen Umständen.

Lesen Sie hier das gesamte Interview im Apollo Magazine online.

Das könnte Sie auch interessieren

MONOPOL MAGAZIN: CHRISTO – KUNST FÜR ALLE

Text und Interview von Saskia Trebing "Wir wollten IMMER unabhängig sein"Gemeinsam mit Jeanne-Claude schuf Christo...

Christo in seinem Atelier in New York 2011 | Foto: Wolfgang Volz

Christo – Ein Leben voller Kunst

Geschichte schreibt sich nicht von allein. Durch seine Aktionen hat Christo, dieser außergewöhnliche, beharrlich...

Alle Augen auf: Paris! Christo und Jeanne-Claude im ...

Christo and Jeanne-Claude, Wall of Oil Barrels – The Iron Curtain, Rue Visconti, Paris, 1961-62,Photo:...

Christo and Jeanne-Claude, Wrapped Reichstag, Berlin 1971-95, Foto: Wolfgang Volz ©1995 Christo

Christo and Jeanne-Claude: Projects 1963–2020. Colle...

Mit ihren spektakulären Installationen ziehen Christo und Jeanne-Claude seit Jahrzehnten Menschen in ihren Bann....