"ZERO" tag

Ausstellung: Otto Piene in der Akademie Galerie Düsseldorf

Otto Pienes Œuvre wurde noch nie institutionell in Düsseldorf gezeigt. Die Ausstellung umfasst drei Lichtinstallationen, die nach mehreren Jahrzehnten erstmals rekonstruiert werden, darunter „Ständig aufgehende Sonne“ (Dortmund 1967), Entwürfe, Gouachen, Dokumente und Filme der Sky Art sowie die letzten Feuerbilder von Otto Piene aus dem Jahr 2014.

Artikel in der WZ: Mein Vater Otto Piene

Annette Piene schildert die Anfänge des Zero-Künstlers, der noch als Schüler Vater wurde und der Familie viel zumutete, bevor er nach Amerika entschwand.

Commemoration Otto Piene 90 Jahre

Am 18. April 2018 wäre er 90 Jahre alt geworden: Otto Piene, Künstler, Medienpionier, Schöpfer von poetischen Lichträumen und Luftskulpturen, Visionär und Vordenker der Environmental Art. Initiiert von der ZERO foundation nehmen Mitglieder seiner Familie, Freunde und Wegbegleiter den runden Geburtstag Otto Pienes zum Anlass, an den Künstler, an den Menschen und an sein bahnbrechendes Werk zu erinnern.

Ausstellung: ZERO im MONA Museum of Old and New Art, Hobart

In the late 1950s some students in Düsseldorf started to make art that ran against the style and feeling of the moment. This was Germany, in the aftermath of World War II. The mood wasn’t light. But for these young people, it was time to break free from the anxious individualism that seemed to oppress the artists of the time.

Ausstellungskatalog: ZERO to Infinity. Jan Henderikse

ZERO to Infinity. Jan Henderikse Katalog anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie Breckner, Düsseldorf. Mit Textbeiträgen von Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Schwerin; Heinz-Norbert Jocks, Düsseldorf und Stefan Skowron sowie mit über…

RP Online: 1968 malte Heinz Mack sein letztes Zero-Bild

Mönchengladbach: Das vier Kilo schwere Werkverzeichnis zu dieser Epoche ist erschienen. Eine Spurensuche und ein Glücksfall für die Kunstgeschichte. Was sind schon zwölf Schaffensjahre im Leben eines Künstlers, der 1950 mit seinem Kunststudium in Düsseldorf begann und heute, mit 86 Jahren, täglich und energisch weiterarbeitet?

Günther Uecker. Komische Vision (5 Lichtscheiben), 1961-81. Nägel auf Leinwand auf Holz. Elektromotor, Scheinwerfer, 240x40. Privatsammlung, Düsseldorf. © Günther Uecker im Atelier – Foto: Hartmut Rekort

WELTKUNST: Socle du Monde Biennale holt Zero ins Heute

Das Heart Museum of Contemporary Art im dänischen Herning lädt zum Kunstrundgang: Die siebte Ausgabe der Socle du Monde Biennale ist gelungen. Neben Günther Uecker sind Künstler wie Mahsa Karimizadeh und Keisuke Matsuura vertreten.

HEINZ MACK. ZERO-MALEREI. Catalogue Raisonné 1956 – 1968

Ausstellung: Heinz Mack. ZERO-Malerei – Catalogue Raisonné 1956-1968

Heinz Mack ist vor allem für seine Skulpturen und Reliefs bekannt. Am Anfang seiner Suche nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen stand jedoch die Malerei. Erstmals dokumentiert der neu herausgegebene Catalogue Raisonné Macks malerisches Werk der ZERO-Jahre, das in seiner radikalen Farbreduktion und Konzentration auf Licht und Rhythmus bahnbrechend war für die internationale Kunst nach 1945.

© Foto: Lars Schwerdtfeger

SÜDWEST Presse: Otto Piene – Im Zeichen des Regenbogens

Komplett konventionell, aber sehenswert: Die Ausstellung „Otto Piene, Energie – Poesie“ im Schuhhaussaal des Kunstvereins. Ulmer Erinnerungen an den Zero-Künstler. Wer die Ausstellungen von Heike Kati Barath, Barbara Anna Husar oder Brigit Brandis…

Heinz Mack

Heinz Mack zum Ehrenmitglied der Düsseldorf Kunstakademie ernannt

Heinz Mack wurde dieses Jahr zum Ehrenmitglied der Düsseldorfer Kunstakademie ernannt. Einst war der Meister des Lichts hier Student und traf in den langen Korridoren des alten Akademiegebäudes auf seinen späteren Weggefährten Otto Piene (1928-2014).

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer