"Mack" tag

PREMIERE: HEINZ MACKS BISHER GRÖSSTES GRAFISCHES WERK (102,5 x 145 cm)

Deutschlandpremiere des bisher größten grafischen Kunstwerkes von Heinz Mack: Erstmals ist es technisch gelungen, die aus bis zu 40 übereinander gelagerten Sieben entstehenden Grafiken von Heinz Mack in einem Format von 102,5 x 145 cm zu drucken.

RP Online: 1968 malte Heinz Mack sein letztes Zero-Bild

Mönchengladbach: Das vier Kilo schwere Werkverzeichnis zu dieser Epoche ist erschienen. Eine Spurensuche und ein Glücksfall für die Kunstgeschichte. Was sind schon zwölf Schaffensjahre im Leben eines Künstlers, der 1950 mit seinem Kunststudium in Düsseldorf begann und heute, mit 86 Jahren, täglich und energisch weiterarbeitet?

Heinz Mack hält der Struktur die Treue. Am 16. September bringt er das Werkverzeichnis seiner Zero-Malerei heraus und eröffnet eine Ausstellung in der Düsseldorfer Akademie-Galerie. © Westdeutsche Zeitung

WZ Online: Heinz Mack: Kunst mit dem Fensterwischer

Mönchengladbach. Heinz Mack hat die Dynamik verinnerlicht. Der 86-Jährige sprüht vor Vitalität. Vor zwei Tagen hat er die Moses-Mendelssohn-Medaille erhalten. In Kürze kommt das Werkverzeichnis seiner Zero-Malerei heraus. Es erscheint ein Buch über seine Lichtexperimente und eine Dissertation über sein Sahara-Projekt. Am 15. September lädt Heinz Mack zur Vernissage der Zero-Malerei in die Düsseldorfer Akademie-Galerie. Wir trafen den Künstler im Huppertzhof in Mönchengladbach.

HEINZ MACK. ZERO-MALEREI. Catalogue Raisonné 1956 – 1968

Ausstellung: Heinz Mack. ZERO-Malerei – Catalogue Raisonné 1956-1968

Heinz Mack ist vor allem für seine Skulpturen und Reliefs bekannt. Am Anfang seiner Suche nach neuen künstlerischen Ausdrucksformen stand jedoch die Malerei. Erstmals dokumentiert der neu herausgegebene Catalogue Raisonné Macks malerisches Werk der ZERO-Jahre, das in seiner radikalen Farbreduktion und Konzentration auf Licht und Rhythmus bahnbrechend war für die internationale Kunst nach 1945.

Heinz Mack mit der Moses Mendelssohn Medaille ausgezeichnet

Der deutsche Künstler Heinz Mack wird mit der Moses Mendelssohn Medaille 2017 ausgezeichnet. »Seine Bemühungen als Künstler, sich auch dem Gedenken an die Schicksale verfolgter und ermordeter Menschen zu widmen, ist mehr als preiswürdig und steht in der humanistischen Tradition Mendelssohns«, teilte das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien am Mittwoch in Berlin mit.

Neue Grafikedition „Blue Field“ von Heinz Mack

Mit seiner neuen Grafikedition „Blue Field“ lädt Heinz Mack seine Betrachter in eine Welt voll von kristallinen, gitterförmigen und eckigen Formen ein. Erneut widmet der Künstler diese ausdrucksstarke Grafik seiner ewigen Suche nach dem Licht.

© FOTO: Andreas Bretz

RP Online: Streifzug durch das Zero-Haus

Düsseldorf. Viele Besucher besichtigten am Sonntag den bekannten Kunst-Ort, der bald saniert werden soll.  An der Hüttenstraße, zwischen Helmholtzstraße und Oberbilker Allee, steht in einem Hinterhof ein Gebäude. Es ist kühl und schmucklos, kunsthistorisch…

Mack-Piene-Uecker-DVD-Stunde-Null-Zero.-DVD-Cover.-Kunstverlag-Galerie-Till-Breckner

Mack, Piene, Uecker: DVD Stunde Null – Zero

Die Dokumentation STUNDE NULL – Die Kunstbewegung ZERO erscheint auf DVD (dt./frz., englische Untertitel) im KUNSTVERLAG. GALERIE TILL BRECKNER.

Ausstellung: Zero - Countdown to tomorrow

Ausstellung: ZERO: Countdown to Tomorrow, 1950s–60s im Guggenheim-Museum New York

Ausstellung: ZERO: Unter dem Titel „Countdown to Tomorrow“ findet im Guggenheim-Museum in New Yorck derzeit eine Ausstellung mit den großen ZERO-Künstlern wie u.a. Otto Piene, Heinz Mack und Günter Uecker statt. In dieser einzigartigen ZERO-Ausstellung sind fast 40 Künstler aus 10 Ländern vertreten.

Zero Ausstellung Zeppelinmuseum

Ausstellung: ZERO – Zwischen Himmel und Erde

MACK / PIENE / UECKER 16. 05 bis 20. 07. 2014 Zeppelin Museum Friedrichshafen, Friedrichshafen Ausstellung: „ZERO – Zwischen Himmel und Erde“ Die Ausstellung versammelt Werke von Otto Piene, Heinz Mack, Günther Uecker,…

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer