Robert Wilsons “Der Sandmann” von E. T. A. Hoffmann am Düsseldorfer Schauspielhaus

Der Sandmann — von E. T. A. Hoffmann — Voraufführungen am 20., 21., 22. und 23. April im Düsseldorfer Schauspielhaus — Premiere am 3. Mai bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen Düsseldorfer Premiere am 20. Mai — Produktion des Düsseldorfer Schauspielhauses in Koproduktion mit Unlimited Performing Arts und den Ruhrfestspielen Recklinghausen

Der Sandmann — Zeichnung des Bühnenbilds

Der Sandmann — Zeichnung des Bühnenbilds

E. T. A. Hoffmanns 1816 erschienene Erzählung »Der Sandmann« zählt zu den herausragenden Texten der Schwarzen Romantik. Das psychologisch fein gezeichnete Schauermärchen nimmt seinen Ausgang von einem frühkindlichen Trauma: Der kleine Nathanael wird Zeuge wie sein Vater, ein heimlicher Alchemist, bei einer Explosion tödlich verunglückt. Der Junge glaubt, das tragische Ereignis müsse mit dem Sandmann in Verbindung stehen, von dem die Mutter oft erzählt. Er streut Kindern, die nicht schlafen wollen, Sand in die Augen, bis diese ihnen blutig zum Kopf herausspringen. Im Sinne der »Schwarzen Pädagogik« dient die grausige Gutenachtgeschichte dazu, das Kind mittels Angst zu kontrollieren – mit unabsehbaren Folgen. In Nathanaels Geist verbindet sich die Phantasiegestalt des Sandmanns mit der Person des grobschlächtigen Advokaten Coppelius, der dem Vater bei seinen nächtlichen Experimenten assistiert. Als Nathanael Jahre später dem Schreckgespenst seiner Kindheit wiederbegegnet, verschwimmen die Grenzen von Traum und Wirklichkeit.

Der für seine originäre Theaterästhetik weltweit gefeierte Regisseur Robert Wilson wird den »Sandmann« am Düsseldorfer Schauspielhaus inszenieren. An seiner Seite: die britische Singer-Songwriterin Anna Calvi, die für dramatisch-morbiden Rock und poetische Texte steht. Im Zuge der Voraufführungen vom 20. bis 23. April möchten wir Sie, das Düsseldorfer Publikum, einladen, die Entstehung dieses internationalen Theaterabends mitzuerleben.

Der Sandmann — Bild: Annick Lavallée Benny

Der Sandmann — Bild: Annick Lavallée Benny

Auf die Premiere am 3. Mai bei unserem Partner Ruhrfestspiele Recklinghausen folgt die Düsseldorfer Premiere am 20. Mai im Schauspielhaus. Danach wird die Produktion im Repertoire des Düsseldorfer Schauspielhauses und auf Gastspielen im In- und Ausland zu sehen sein.

Am 9. April spricht Rüdiger Schaper (Der Tagesspiegel, Belin) um 17:00 im Foyer des Schauspielhauses mit dem Künstler Robert Wilson über sein Theater. Im Anschluss sind Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung in der Galerie Till Breckner mit Arbeiten von Robert Wilson eingeladen.

Quelle: Düsseldorfer Schauspielhaus

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213 Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /mnt/webs/a2/30/5527430/htdocs/geuerbreckner/geuerbreckner2012/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 213