Monopol Online: Rapper Jay-Z tritt vor riesigem „Balloon-Dog“ auf

© Instagram: V Festival

© Instagram: V Festival

Der US-Rapper Jay-Z trat am Wochenende beim V-Festival im britischen Staffordshire vor einem über zwölf Meter hohem Ballonhund auf, wie ihn der US-Künstler Jeff Koons in riesigen Stahlskulpturen verewigt hat.

Ein Sprecher von Jeff Koons bestätigte „Artnet News“, dass der Künstler direkt bei der Entwicklung des aufblasbaren Ballon-Hundes beteiligt war. Er solle nun als einziges Bühnenelement bei den Festivalauftritten von Jay-Z zu sehen sein. „Jeff war immer ein Fan“, so der Sprecher.

Auch der 47-jährige Jay-Z hatte sich vorher bereits als Fan von Koons geoutet, besonders von dessen ballonförmigen Skulpturen. So heißt es in seinem Hit „Picasso, Baby“: „Jeff Koons balloons, I just wanna blow up.“ Die Ballonskulpturen von Koons erinnern an die von Kleinkünstlern aus Luftballons geknoteten Tiere. Ein verchromter „Balloon Dog“ wurde 2013 für 58,4 Millionen Dollar (43,6 Millionen Euro) bei Christie’s in New York versteigert.

Lesen Sie diesen Artikel auch direkt auf Monopol.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer