Lesung: Günter Wallraff liest aus „Unter null“

Günter Wallraff © Christoph Hardt

Günter Wallraff © Christoph Hardt

Er zählt zur ersten Garde des investigativen Journalismus in Deutschland, ein Vorgänger Edward Snowdens und aller anderen bekannten wie unbekannten Whistleblower: Günter Wallraff. Im Winter 2008/2009 lebte Wallraff als Obdachloser in Deutschland. In seiner erschütternden Reportage „Unter null“ hat er beschrieben, wie schnell Menschen aus unserer Gesellschaft rutschen können. Mindestens 30.000 Obdachlose gibt es heute bei uns, schreibt Günter Wallraff darin. Hinzu kommen noch einmal rund 350.000 Menschen jeden Alters, die nicht auf der Straße, sondern als „Wohnungslose“ in städtischen Unterkünften leben. Es wird auch hier eine Dunkelziffer geben. In bewegenden Porträts und Beschreibungen führt Wallraff den Leser an den äußersten Rand unserer Gesellschaft. Zeigt Menschen, die alles verloren haben, außer ihrer Würde. Genauso schonungslos stellt er auch die Kraft- und Ideenlosigkeit unseres Gemeinwesens dar, das mit den Tatsachen längst überfordert scheint und sich aufs Verwalten statt aufs Helfen verlegt hat.

Am 14. November 2014 ab 19 Uhr liest Günter Wallraff exklusiv aus seiner Reportage „Unter null“ in der Galerie Breckner.

Wir begleiten diesen Abend mit einer Sonder-Verkaufsausstellung mit Werken vieler namhafter Künstler wie Gerhard Richter, Rosemarie Trockel, Sigmar Polke, Heinz Mack, Christo, Markus Lüpertz, Otto Piene oder Günther Uecker. Der Verkaufserlös geht an den Verein kunst I hilft I geben für Arme und Wohnungslose in Köln e.V.!

 

Wann: 14. November 2014, ab 19 Uhr

Wo: Galerie Breckner / Altestadt 6+7 / 40213 Düsseldorf

Der Eintritt ist frei!

Da unsere Platzkapazitäten begrenzt sind, bitten wir um vorherige Anmeldung unter Telefon 0211-54 22 13 10 oder per Mail a info@galerie-breckner.de.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer