Presse

The Guardian: Ilya and Emilia Kabakov review – Russia’s great escape artists

Down a murky corridor hung with old overcoats is a narrow gap in the wall. You stand sardine-tight with your neighbour to see into the cramped chamber beyond. Here the walls are papered with optimistic posters of Soviet life, but the furnishings are abysmal and the floor thick with old rubble. Whoever lived here has gone, leaving nothing but a strange contraption of springs and straps dangling from the roof.

Tehran to Host Exhibition of Tony Cragg’s Artworks

Renowned British-German sculptor Tony Cragg is in Iran to display his artworks at Tehran Museum of Contemporary Arts (TMoCA) in an exhibition which will be open to visitors from 24 October 2017 to 12 January 2018. After two years of preparation, the first solo exhibition of Tony Cragg will open in Tehran Museum of Contemporary Arts on October 24.

Tehran Times: Tehran museum to showcase sculptures by Tony Cragg

About 80 sculptures from Cragg’s collections will be showcased during the exhibition, which will run for three months, TMoCA director Ali-Mohammad Zare’ told the Persian service of MNA on Monday.

Der Künstler Markus Lüpertz im Kreis seiner Bewundererschar bei der Vernissage seiner neuen Ausstellung in der Galerie am Saumarkt. Foto: Stefan Kümmritz

Augsburger Allgemeine: Erst verkannt, jetzt bewundert

Markus Lüpertz durfte einst nicht einmal Etiketten für Weinflaschen malen, mittlerweile wird der Künstler gefeiert: Zur Ausstellungseröffnung war die Galerie am Saumarkt voll.

Monopol Online: Megaschau in Peking stellt deutsche Gegenwartskunst vor

Was kennen Chinesen von Deutschland? Bier, Autos und Qualitätsarbeit. Eine Werkschau deutscher Nachkriegs- und Gegenwartskunst in Peking soll den Blick auf Deutschland radikal verändern.

RP Online: 1968 malte Heinz Mack sein letztes Zero-Bild

Mönchengladbach: Das vier Kilo schwere Werkverzeichnis zu dieser Epoche ist erschienen. Eine Spurensuche und ein Glücksfall für die Kunstgeschichte. Was sind schon zwölf Schaffensjahre im Leben eines Künstlers, der 1950 mit seinem Kunststudium in Düsseldorf begann und heute, mit 86 Jahren, täglich und energisch weiterarbeitet?

Christo & Jeanne-Claude – The Floating Piers, Fotografie von Wolfgang Volz, 72×102 cm, Auflage 7 Exemplare © 2016, Wolfgang Volz

WZ Online: Seit 46 Jahren ist „Wolfi“ der Fotograf des Künstlers Christo

2016 ließ der Verpackungskünstler Christo 1,2 Millionen Besucher über einen orange-farbenen Steg im oberitalienischen Lago d‘Iseo laufen. Die Fotos von diesem Ereignis stammen von Wolfgang Volz, der seit 1971 mit Christo und seiner inzwischen verstorbenen Frau Jeanne-Claude arbeitet.

Quelle: dpa

WELT Online: Christos „hunt“ kehrt heim

Goslar (dpa/lni) – Ein Kunstwerk kehrt nach 17 Jahren an seinen angestammten Platz zurück: Der von Verhüllungs-Künstler Christo verpackte letzte Förderwagen des Goslarer Bergbaus soll künftig wieder im Goslarer Mönchehaus-Museum stehen. Das kündigte die Direktorin des Museums, Bettina Ruhrberg, an. Derzeit steht der Wagen im Museum des Erzbergwerks Rammelsberg.

Heinz Mack hält der Struktur die Treue. Am 16. September bringt er das Werkverzeichnis seiner Zero-Malerei heraus und eröffnet eine Ausstellung in der Düsseldorfer Akademie-Galerie. © Westdeutsche Zeitung

WZ Online: Heinz Mack: Kunst mit dem Fensterwischer

Mönchengladbach. Heinz Mack hat die Dynamik verinnerlicht. Der 86-Jährige sprüht vor Vitalität. Vor zwei Tagen hat er die Moses-Mendelssohn-Medaille erhalten. In Kürze kommt das Werkverzeichnis seiner Zero-Malerei heraus. Es erscheint ein Buch über seine Lichtexperimente und eine Dissertation über sein Sahara-Projekt. Am 15. September lädt Heinz Mack zur Vernissage der Zero-Malerei in die Düsseldorfer Akademie-Galerie. Wir trafen den Künstler im Huppertzhof in Mönchengladbach.

Der Fotograf Wolfgang Volz stellt in der Galerie Breckner seine Bilder von Christos Aktion "Floating Piers" am Lago d'Iseo aus. © Rheinsiche Post, FOTO: Andreas Bretz

RP Online: Fotograf Wolfgang Volz: „Christo braucht mich“

Düsseldorf. So untrennbar wie Christo mit seiner 2009 gestorbenen Frau Jeanne-Claude verbunden war, so untrennbar sind seine Projekte mit Wolfgang Volz (69) zu betrachten. 1971 haben sich der Verhüllungskünstler und der Student der Fotografie in Krefeld erstmals getroffen.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer