Neue Grafik-Edition „Links-Rechts“ von Heinz Mack

Der Siebdruck ist für Heinz Mack mit großem Abstand die authentischste grafische Technik. Hierin findet der Künstler, dessen differenzierte, oft ins Malerische reichende Farbspektren und -felder von einer enormen Stofflichkeit zeugen, adäquate Möglichkeiten zur Übertragung seiner zeichnerischen Bildfindungen. Wie als Reminiszenz an Johann Wolfgang von Goethes Farbenlehre trennt darauf ein schmales grünes („neutrales“) Feld zwei größere, als Gitter oder Raster angelegte Farbfelder aus unterschiedlich intensiven blauen und gelben („entschiedeneren“) Farbtönen. Während die Trennung durch das Grün eine absolute ist und unüberwindbar, wirken die großen Flächen wie in sich verwoben und von reicher Binnenstruktur, was ihnen zu der schon angesprochenen Stofflichkeit verhilft; zum rechten und linken Rand hin grenzen ein mattsamtener Orange-Ton bzw. ein gleichartiger Violett-Ton das Farbenpaar ab. Im Übrigen beweist dieses Blatt einmal mehr den von Heinz Mack selbst geprägten Grundsatz: „Farbe muss sinnlich sein“.

 

Heinz Mack: Links-Rechts, 2013. Druck mit 16 Sieben Blattformat 80 x 110 cm

Heinz Mack: Links-Rechts, 2013. Druck mit 16 Sieben Blattformat 80 x 110 cm

 

Heinz Mack

Titel:                     Links-Rechts
Jahr:                     2013 (nach einer Originalzeichnung von 2012)
Druck:                   Druck mit 16 Sieben auf Bütten
Blattformat:           80 x 110 cm
Auflage gesamt:    70 Exemplare

Zum Shop

 

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer