Edition: Heinz Mack – Die Spirale

Zu seinem 75. Geburtstag brachte Heinz Mack 2006 eine außergewöhnliche Grafik im Spektrum von 21 leuchtkräftigen Farben heraus. Zwölf Jahre später sind nur noch sehr wenige Exemplare der von Hans-Peter Haas gedruckten Edition „Die Spirale“ erhältlich. In ihr verbindet sich wie in einem antiken Ornament, was bestimmend für das gesamte Oeuvre von Heinz Mack ist: Licht, Bewegung und Farbe.

Über einem dunklen, schwarz-grauen Grund, wirft ein hell leuchtendes Labyrinth aus warmen Farben seinen scharfkantigen Schatten in Rautenform. In seinem Zentrum strahlt ein kühles Gelb, das sich aufzulösen scheint in weißes Licht. Doch einmal in die mäandernden Bahnen des Wegesystems gelenkt, verliert das das Licht nach außen an Strahlkraft – wird wieder in Farbe gebannt. In gleißende Orange- und Rosatöne nämlich, die, je näher sie dem Ausgang entgegenströmen, an Deckgraft gewinnen und Reinheit verlieren. In seiner Spirale löst Mack die Form der geometrischen Figur auf. Er glättet ihre Kurven, denn er zeichnet nichts Rundes in seinem in den Siebdruck übertragenen Pastell.

 

Heinz Mack
Die Spirale

2006
Druck mit 21 Sieben auf 300g Rives Bütten
84 x 73 cm
l.u. „24/30“ nummeriert, m.u. signiert
Auflage: 30 arabisch + 10 römisch nummerierte Exemplare zzgl. 2 e.a. + 1 pp
Drucker: H.P. Haas, Leinfelden-Echterdingen
Edition: Anlässlich des 75ten Geburtstages von Heinz Mack
WVZ III 28f

 

 

 

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer