Ausstellung: Paul van Hoeydonck – Man in Space

Paul van Hoeydonck ist ein belgischer Künstler, dessen kreatives Schaffen von drei wesentlichen Konstanten bestimmt wird: Astronauten, Planeten und Satelliten. 1971 erhielt er den Auftrag, eine kleine Skulptur aus Aluminium für die Mondmission der Apollo 15 zu gestalten. Am 2. August 1971 legten Dave Scott und James Irwin, zwei der drei Besatzungsmitglieder, van Hoeydoncks „Fallen Astronaut“ mit einer kleinen Gedenktafel an die 14 Kosmonauten, die als aktive Raumfahrer starben, in einem kleinen Mondkrater ab. Dieser liegt in der Hadley Base, dem Landeplatz der Apollo 15. Damit war Paul van Hoeydonck der erste Künstler weltweit, der auf dem Planeten Mond vertreten ist.

Paul van Hoeydonck, Fallen Astronaut, 1971, Memorial at Hadley Rille Valley on the Moon, 1971 © NASA | Archive Danny Van Hoecke

Am 24. Januar 2019 lädt die Galerie Breckner herzlich zu der Ausstellung „Paul van Hoeydonck. Man in Space ein“ mit der Premiere einer Neuauflage des „Fallen Astronaut“ ein. Neben dem Künstler wird Al Worden, der ehemalige Pilot der Kommandokapsel der Mondlandungsmission Apollo 15, zu Gast sein und in einer Podiumsdiskussion mit dem Künstler über seine Erlebnisse im All berichten. Ein Screening des Dokumentarfilms „Fallen astronaut of little man on the moon“ von Frank Herrebout wird einen zusätzlichen Einblick in die fesselnde Geschichte in die wohl außergewöhnlichste Geschichte der beginnenden Raumfahrtgeschichte geben, in der ein Kunstwerk seinen Weg auf den Mond findet.

 

 

Paul Van Hoeydonck (* 8. Oktober 1925 in Antwerpen) ist Mitbegründer der Künstlergruppe G58 und seit 1959 nicht mehr aus internationalen Museen und Sammlungen wegzudenken. Er beteiligte sich unteranderem an den Ausstellungen der internationalen ZERO-Bewegung und war in zahlreichen, renommierten Ausstellungsformaten wie der documenta III oder der Biennale in Venedig oder Tokyo vertreten.

Die Eröffnung findet statt am

24. Januar 2019
Galerie Breckner
Altestadt 7
40213 Düsseldorf

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer