Ausstellung: Arnulf Rainer – Pinselrausch

Copyright: Arnulf Rainer Museum, Foto Kollektiv Fischka

Copyright: Arnulf Rainer Museum, Foto Kollektiv Fischka

„Der ältere Meister malt noch immer sehr jung“ (Rudi Fuchs). Die aktuelle Ausstellung im Arnulf Rainer Museum in Baden bei Wien präsentiert die Entwicklung der Handschrift des österreichischen Ausnahmekünstlers und damit eine ungebrochene künstlerische Leidenschaft. Der Kunsthistoriker Rudi Fuchs, langjähriger Freund des Künstlers und erst kürzlich mit anderen documenta-Leitern durch die Hessische Landesregierung mit dem Hessischen Kulturpreis 2015 geehrt, hat sie gemeinsam mit Maarten Bertheux eingerichtet und konnte dafür sowohl auf frühe Hand- und Fingermalereien als auch auf erst jüngst entstandene Werke, die nur wenige Wochen „alt“ sind, zurückgreifen. Denn der heute fast 86-jährige Künstler steht noch beinahe täglich im Atelier und arbeitet.

Das Gros der rund 164 Arbeiten in der Ausstellung, darunter Gemälde, Grafiken und Zeichnungen, stammt aus der Ausstellung „Arnulf Rainer – Übermaler“, die Anfang 2015 im Cobra-Museum Amsterdam zusehen war. Die für das Arnulf Rainer Museum in Baden neu inszenierte und ergänzte Präsentation trägt den programmatischen Titel „Pinselrausch“. Kurator Rudi Fuchs beschreibt sie so: „In jedem Raum hängt eine gewisse Strophe von Bewegungen, wie eine Melodie. Das ist die Ausstellung – ohne Theorie. Ein Meisterstück.“

 

 

ARNULF RAINER. PINSELRAUSCH

Ausstellung vom 24. Oktober 2015 bis zum 1. Mai 2016

Arnulf Rainer Museum

Josefsplatz 5
A-2500 Baden

Öffnungszeiten: täglich von 10–17 Uhr
Führungen jeden Samstag/ Sonntag/ Feiertag um 15 Uhr

www.arnulf-rainer-museum.at

 

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer