Aktuelles
Christo & Jeanne-Claude - The Floating Piers. Fotografie von Wolfgang Volz, 70x106 cm, Auflage 7 Exemplare © 2016, Wolfgang Volz

Christo & Jeanne-Claude – The Floating Piers – Limitierte Fotografien von Wolfgang Volz

Ein dahliengelb schimmernder Steg aus fließend wehendem, luftig leichtem Stoff legt sich wie eine Fata Morgana über den Lago d’Iseo. Leicht schwankende Pontons umgeben von pulsierendem Wasser verbinden wie durch Zauberei die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem italienischen Festland.

Neue Grafikedition „Blue Field“ von Heinz Mack

Mit seiner neuen Grafikedition „Blue Field“ lädt Heinz Mack seine Betrachter in eine Welt voll von kristallinen, gitterförmigen und eckigen Formen ein. Erneut widmet der Künstler diese ausdrucksstarke Grafik seiner ewigen Suche nach dem Licht.

EIN BILD FÜR BILD: Ilya und Emilia Kabakov

Der hundertste Jahrestag der Oktoberrevolution war in Russland kein Anlass zu großer Feier. Er wurde geradezu mit Schweigen bedacht. Fraglos galt es zu vermeiden, alte Dämonen zu wecken und die Jugend auf Gedanken…

Ausstellung Otto Piene in der Akademie Galerie Düsseldorf

Otto Pienes Œuvre wurde noch nie institutionell in Düsseldorf gezeigt. Die Ausstellung umfasst drei Lichtinstallationen, die nach mehreren Jahrzehnten erstmals rekonstruiert werden, darunter „Ständig aufgehende Sonne“ (Dortmund 1967), Entwürfe, Gouachen, Dokumente und Filme der Sky Art sowie die letzten Feuerbilder von Otto Piene aus dem Jahr 2014.

Vortragsabend: Immanente Grenzen in Wissenschaft und Kunst

Existieren Grenzen in der Wissenschaft? Vertragen sich Grenzen mit dem Begriff von Kunst? Limitierungen widersprechen dem allgemeinen Verständnis von Wissenschaft und Kunst als schran-kenlose, nur sich selbst verantwortliche Disziplinen.

Ausstellung Donald Judd & Arnulf Rainer: Kanten Winkel, Linien Kurven / Arbeiten auf Papier

Die Ausstellung DONALD JUDD & ARNULF RAINER – Kanten Winkel Linien Kurven / Arbeiten auf Papier (16. Juni bis 7. Oktober 2018) zeigt das druckgrafische Werk der beiden großen Künstler Donald Judd und Arnulf Rainer in konzentriertem Dialog.

Ausstellung Katharina Sieverding – Manifesta 12, Palermo 2018

Die Ausstellung mit Werken von Katharina Sieverding wird am 14. Juni 2018, um 19 Uhr im Haus der Kunst – Cantieri Culturali alla Zisa in Palermo eröffnet. Die Arbeiten werden bis zum 04. November 2018 ausgestellt

Katharina Sieverding – Global Desire Bahnhofsviertel Düsseldorf

Über 200 Meter lang und vier Meter hoch ist der monumentale Bilderfries, den die Düsseldorfer Künstlerin Katharina Sieverding im Rahmen des Projekts »Von fremden Ländern in eigenen Städten« für die Fassade des Central entwirft. Das Kunstwerk mit dem Titel »Global Desire – Bahnhofsviertel Düsseldorf« erstreckt sich über die gesamte Länge des Gebäudes bis hin zum Worringer Platz und verhandelt in etwa 40 Motiven assoziativ wie konkret den Zustand des städtischen Umfelds.

Podiumsdiskussion „Horizonten und Grenzen der Kunst“

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste widmet sich als einem ihrer Leitthemen seit einiger Zeit dezidiert den Verbindungen, aber auch den Eigengesetzlichkeiten, welche die Wissenschaften und die Künste jeweils prägen.

ETIENNE SALOMÉ – 70 Jahre Mensch und Maschine

Dieser Traum vom perfekten Sportwagen ist es, was jeden Porsche ausmacht. Deswegen ist ein Porsche viel mehr als ein Auto. Er ist ein Kultobjekt, das den Puls von Automobilliebhabern auf der ganzen Welt seit 70 Jahren in die Höhe treibt. Herzstück, und Inbegriff dieser Beschleunigung ist der Tachometer – Anzeige und zentrale Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug.

Artikel in der WZ: Mein Vater Otto Piene

Annette Piene schildert die Anfänge des Zero-Künstlers, der noch als Schüler Vater wurde und der Familie viel zumutete, bevor er nach Amerika entschwand.

Premiere: Grafikedition Heinz Mack – Chromatik Rot-Gelb-Blau, 2018

Es ist das Wesen von Heinz Macks Chromatiken, dass die Farben unmerklich und nuancenreich ineinander übergehen ohne dabei eine weitere wesentliche Eigenschaft zu verlieren, nämlich von Stufe zu Stufe deutlich Farbkontraste zu zeigen.

Ausstellung: Markus Lüpertz – Der Tod, der Bleiche Freier – Gipse

Markus Lüpertz ist nicht nur einer der bekanntesten deutschen Maler der Gegen­wart, sondern auch ein bedeutender Bild­hauer. Seit den 80er Jahren ent­wickelte sich sein skulpturales Schaffen parallel zu seiner Malerei. Seine Gips- und Bronze­plastiken sind in traditioneller Technik aus­geführt und die Dar­stel­lungen verweisen oft auf mythische oder historische Figuren der abendländischen Kultur­geschichte.

Galerie.

Verlag.

Ausstellungen.

Kunstverlag Galerie Till Breckner – Editionen. Ausstellungen. Projekte. © 2018 Alle Rechte vorbehalten

Impressum & Disclaimer